Werde Experte für dein hochsensibles Kind und mach es löwenstark für Kindergarten und Schule!

mockup-löwenstark+hochsensibel+schatten

Hol Dir diesen Ratgeber als eBook jetzt für nur 17,99 Euro

Ab jetzt ist das Buch auch als gedruckte Ausgabe erhältlich:

Die Materialien für die Schule können direkt genutzt werden für Gespräche mit den Lehrkräften, Beobachtungen etc.

Kennst Du das?

  • Dein Kind hat immer wieder Probleme in der Schule oder im Kindergarten
  • Wenn es nach Hause kommt ist es müde und erschöpft, dreht total auf oder wird sogar aggressiv
  • Es fühlt sich von ErzieherInnen und LehrerInnen unverstanden
  • Es kann sich im Uterricht nur schwer konzentrieren und schweift immer wieder ab
  • Eigentlich ist Dein Kind sehr klever aber trotzdem schreibt es oft schlechte Noten
  • Hausaufgaben sind regelmäßig eine Tortour
  • Dein Kind gilt als Problemkind
  • Es wird immer wieder aggressiv oder zieht sich komplett zurück
  • Manchmal verstehst Du das Verhalten deines Kindes einfach nicht
  • Dein Kind verhält sich in vielen Situationen anders als andere
  • Du möchtest mit den Pädagogen über Hochsensibilität sprechen, weißt aber nicht wie

Dann sind diese Inhalte auf 148 Seiten inkl. Bonusmaterial zum Ausdrucken genau das Richtige für Dich:

  • Fragebögen zur Selbsteinschätzung für Dein Kind und Dich
  • Wertvolle Anregungungen für entspannten Alltag
  • Infomaterial zum Ausdrucken speziell für ErzieherInnen und LehrerInnen
  • Viele grundlegende Informationen zum Thema Hochsensibilität
  • Fragebögen zur Vorbereitung eines Elterngesprächs für Eltern, Kinder und Pädagogen
  • Exkurs zum Thema Kommunikation
  • Wichtiges Wissen über bestimmte Krankheitsbilder und die Abgrenzung zu Hochsensibilität
  • Interessante Informationen auch über extrovertierte hochsensible Kinder

Hol Dir jetzt diesen Ratgeber zum Einführungspreis!

In diesem Ratgeber gebe ich Dir wertvolle Tipps für einen entspannten Alltag mit Deinem hochsensiblen Kind!

Loewenfamilie2017-569sw

Ich bin selbst hochsensibel und Mutter von zwei hochsensiblen Söhnen. Außerdem bin ich gelernte Ergotherapeutin und kann somit auf einen großen Erfahrungsschatz zurück greifen.

Ich kenne sowohl die Sonnen- als auch die Schattenseiten der Hochsensibilität und weiß, dass es nicht immer einfach ist damit zu leben. Aber es gibt gute Mittel und Wege, sie  anzunehmen und für sich zu nutzen.

Dieses Wissen gebe ich Dir in meinem Ratgeber weiter!

Hier kannst Du Dich schon mal einlesen:

Herzlichen Glückwunsch, wenn Du dieses Buch in den Händen hältst, hast Du höchstwahrscheinlich ein hochsensibles Kind an Deiner Seite. Du hast somit ein sehr außergewöhnliches kleines Menschlein bei dir. Dieser schöne Wesenszug gibt Deinem Kind so viele wunderbare Eigenschaften mit auf den Weg und lässt es in so unglaublich vielen Farben strahlen. Hochsensible Kinder sind facettenreich und bunt, so dass sie diese Welt ein wenig mehr zum Leuchten bringen.

Jedoch werden sie von anderen oft auch missverstanden oder kommen selbst nur schwer mit dieser lauten, schnellen und manchmal auch recht grauen Welt zurecht. Dadurch entstehen leider immer wieder Probleme, im Alltag, im Kindergarten und in der Schule. Nun müssen sich aber diese wundervollen Kinder nicht in ihrem Wesen verbiegen, um irgendwo hinein zu passen, sondern sie müssen gestärkt werden, damit sie in dieser Gesellschaft bestehen, sich treu bleiben und ihr volles Potential entfalten können. Packe diese kleine sensible Seele nicht in Watte, sondern mach sie löwenstark für diese Welt!
Dabei soll Dich dieser Ratgeber unterstützen.

Viele Familien haben ihren Alltag schon gut auf die Bedürfnisse ihres hochsensiblen Kindes eingestellt und kommen gut zurecht, andere sind noch auf der Suche nach Antworten, wie sie harmonisch miteinander leben und ihr Kind mit all seinen wundervollen Eigenschaften bestmöglich unterstützen können.

Aber eins haben sehr viele Familien gemeinsam, für sie beginnt oft eine schwierige Zeit, sobald die Kinder in den Kindergarten oder in die Schule kommen.
Denn dort müssen die Kleinen oft zum ersten Mal mit fremden Bezugspersonen zurechtkommen, haben permanent viele Kinder um sich herum und müssen eine Vielzahl von Reizen aushalten und verarbeiten. In der Schule kommt dann noch der permanente Leistungsdruck dazu, der den Kindern noch mehr zu schaffen macht. Das System und die Bedingungen in diesen Einrichtungen sind nur selten auf die Bedürfnisse dieser sensiblen Kinderseelen zugeschnitten, so fällt es ihnen oft schwer, sich dort zurecht zu finden und ihr volles Potential zu entfalten. Deshalb werden sie oft gar nicht in ihrem ganzen wunderbaren Wesen wahrgenommen, und nicht selten geraten sie allzu schnell ins Abseits. Deswegen ist diese Zeit für die Kinder als auch für die Eltern mit viel Unsicherheit, Ängsten und Problemen besetzt.

Jedoch muss das nicht so sein, denn es gibt Mittel und Wege, wie Du Dein Kind stärken und unterstützen kannst. Dabei geht es unter anderem um Achtsamkeit, Verständnis und auch viel Aufklärung bei den Pädagogen. Denn eine konstruktive Zusammenarbeit mit diesen bildet eine wichtige Grundlage für ein gutes Gelingen. Oft sind es auch schon kleine Veränderungen, die Großes bewirken können, wodurch auch hochsensible Kinder die Zeit im Kindergarten als auch in der Schule als positiv erleben können.

Hierfür wirst Du ganz praktische Tipps und Anregungen an die Hand bekommen, so dass Du Dein Kind bestmöglich durch diese aufregende Zeit begleiten kannst.

Egal, ob Du Dich schon ein wenig mit diesem wunderbaren Wesenszug und dessen Eigenschaften auskennst oder das Thema noch ganz neu für dich ist, Dein Kind und auch die ganze Familie werden von diesen Anregungen profitieren, denn wenn Dein Kind besser zurecht kommt und ausgeglichener ist, wird automatisch auch mehr Harmonie in euren Alltag einziehen.

Deswegen ist es so wichtig, dass Du selbst zum Experten für dein Kind wirst, denn Verständnis ist der erste Schritt zur Veränderung! So wirst Du erkennen, was dein Kind wirklich braucht, was es für Bedürfnisse hat und wie Du es unterstützen kannst. Dies wird es Dir auch leichter machen, mit den Pädagogen zu kommunizieren und eine konstruktive Zusammenarbeit zu gestalten.

Hier schon mal ein Fragebogen zur Einschätzung, ob Dein Kind hochsensibel ist:

Falls Du Dir noch nicht ganz sicher sein solltest, ob Dein Kind wirklich hochsensibel ist, habe ich Dir hier ein paar Fragen zusammengestellt, die Dir helfen sollen, mehr Klarheit zu bekommen.
Dabei sei aber gesagt, dass es nicht darauf ankommt, dass Du möglichst viele Fragen mit einem “Ja” beantworten kannst. Es kann durchaus sein, dass nur ein paar wenige Beschreibungen auf Dein Kind zutreffen, diese dafür aber umso intensiver. So unterschiedlich die Kinder sein können, so unterschiedlich kann sich auch die HS zeigen.

Für HS gibt es auch keine Diagnose, vielmehr geht es um die Erkenntnis und das Gefühl, das Kind hier wieder zu finden. Letztendlich ist es aber auch so, dass viele Tipps und Anregungen nicht nur für hochsensible Kinder von Nutzen sein können. So kann es für jede Familie von großem Wert sein, eine achtsame Beziehung basierend auf Vertrauen, Verständnis und bedingungsloser Annahme zu führen. Deswegen solltest Du der Auswertung nicht zu viel Bedeutung schenken, vertraue viel mehr auf dein Bauchgefühl und versuche das umzusetzen, was sich für Dich und Deine Familie stimmig anfühlt. Wenn Du dann merkst, dass sich Dinge zum Positiven verändern, seid ihr auf dem richtigen Weg.

  • Hat Dein Kind ein intensives Gefühlsleben? Nimmt es eigene und auch fremde Gefühle stark wahr? Weint es häufig, schon bei kleinen Anlässen?
  • Kann es sich gut in andere Menschen hinein versetzen? Leidet es oft mit anderen mit?
  • Macht es Probleme eher mit sich selbst aus? Spricht es wenig über seine Sorgen? Leidet es für sich im Stillen? (vor allem introvertierte HS Kinder)
  • Zeigt es Gefühle oft lautstark und demonstrativ? (vor allem extrovertierte HS Kinder)
  • Hat es einen stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn?
  • Ist es sehr harmoniebedürftig? Nimmt es Spannungen/Disharmonie stark wahr?
  • Sind neue Situationen oder Veränderungen schwierig? Reagiert es dann mit Rückzug oder aber auch emotionalen Ausbrüchen?
  • Kann es nach aufregenden Tagen nur schlecht zur Ruhe kommen bzw. schläft es sehr schlecht?
  • Hat es generell Probleme mit dem Schlaf?
  • Hatte es als Baby schon einen leichten Schlaf, so dass man es nicht überall mitnehmen konnte?
  • Hat es als Baby viel geschrien?
  • Wollte es als Baby viel Körperkontakt? Wollte es viel getragen werden?
  • Konnte es sich schon früh mit einem großen Wortschatz ausdrücken?
  • Stellt es immer wieder tiefgründige Fragen? (Sinn des Lebens, Leben und Tod, Spiritualität)
  • Erkennt es große Zusammenhänge? Ist es besonders wissensdurstig?
  • Ist es hochbegabt?
  • Ist es empfindlich bei bestimmten Materialien auf der Haut (z.B. kratzige Stoffe, Nähte, Labels, etc. und auch Naturmaterialien wie Sand, Gras etc.)?
  • Kann es beim Essen bestimmte Speisen nicht ertragen wegen der Konsistenz oder zu intensiven Geschmacks? Hat es einen sehr feinen Geschmackssinn?
  • Hat es einen sehr guten Geruchssinn?
  • Reagiert es sehr empfindlich auf Geräusche? Ist es ihm schnell zu laut? Ist es schreckhaft bei lauten Geräuschen?
  • Meidet es große Menschenmengen?
  • Ist es oft sehr müde und braucht es viele Ruhepausen?
  • Reagiert es besonders intensiv auf Hunger und Durst?
  • Besitzt es eine große Phantasie und viel Kreativität?
  • Ist es sehr musikalisch?
  • Spielt es gerne für sich allein? Bevorzugt es ruhige Spiele? (trifft bei extrovertierten HS Kindern oft nicht zu)
  • Kann es beim Spielen ganz in seiner Welt aufgehen?
  • Ist es eher ein Einzelgänger? (gilt nicht bei extrovertierten HS Kindern)
  • Neigt es zu psychosomatischen Beschwerden (Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit) vor allem in aufregenden, stressigen oder belastenden Situationen?
  • Kann es schlecht verlieren?
  • Meidet es sportliche Wettkämpfe?
  • Kann es mit Kritik nur schlecht umgehen?
  • Ist es schnell beschämt? Reagiert es sehr fein auf Beleidigungen?
  • Kann es sich z.B. in der Schule schlecht konzentrieren? Wirkt es dort abwesend und hat eine langsame Arbeitsweise? Ist dies in ruhiger Umgebung (zu Hause) anders/besser?
  • Fällt es ihm schwer, vor der Klasse zu sprechen?
  • Kann es unter Druck (z.B. bei Klassenarbeiten) nicht die volle Leistung zeigen?
  • Hat es einen hohen Anspruch an sich selbst? Neigt es zum Perfektionismus?
  • Ist es oft nachdenklich und wirkt in Gedanken versunken?
  • Fällt es ihm schwer, Entscheidungen zu treffen?
  • Denkt es erst gründlich nach bevor es ins Handeln kommt?
  • Steht es nicht gern im Mittelpunkt?
  • Fallen ihm kleine Veränderungen auf? Achtet es auf Details?
  • Mag es klare Strukturen?
  • Kann es nonverbal mit engen Bezugspersonen oder Tieren kommunizieren?
  • Fühlt es sich oft “anders” als andere Kinder?
  • Sucht es den Kontakt zu Älteren oder auch Jüngeren?
  • Hat es einen starken Bezug zu Natur und Tieren?
  • Mag es keine Überraschungen?
  • Hat es öfter Wutausbrüche zunächst ohne ersichtlichen Grund? (vor allem bei extrovertierten HS Kindern)
  • Reagiert es stark auf strenge, laute Maßregelung? Ist es bei liebevoller Führung zugänglicher?
  • Ist es besonders intuitiv? Weiß es Dinge oft einfach?
  • Ist es sehr schmerzempfindlich?
  • Nimmt es sich viel zu Herzen und grübelt noch lange über bestimmte Dinge?

Das sagen andere LeserInnen:

35282715_1570099259785732_1066182445335838720_n_web

Ich danke Svenja für diesen großartigen Ratgeber!
Informativ, detailliert und sehr hilfreich für das Leben mit hochsensiblen Kindern. Ich konnte viel für uns mitnehmen, nicht nur rund um das Thema Schule und Kindergarten, sondern auch für unseren Alltag. Obwohl ich mich schon lange mit dem Thema Hochsensibilität beschäftige, konnte ich nochmal neue Aspekte für uns herausnehmen und habe die eine oder andere Idee neu kennen gelernt, die wir in unserem Alltag angehen und umsetzen wollen. In meinen Augen auch ein Muss für jede/n LehrerIn, um hochsensible Kinder gut begleiten zu können. Ich bin hin und weg.
Vielen Dank, liebe Svenja!

Total begeistert von diesem vielseitigen und sehr praxisbezogenen Werk, reiche ich es als «mein neuer Top-Ratgeber» gerne weiter an Lehrkräfte, Betreuerinnen der Kindertagesstätte und an die Kinderpsychologin.
Endlich ein Buch das dem Leser ermöglicht sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen oder auch nur auszugsweise eine gute Übersicht zu erhalten und damit zu arbeiten. Viele praktische Anregungen können direkt im Familienalltag umgesetzt werden. Ebenso gibt es umfangreiche Hilfestellungen und Anregungen für die Schule. Die Autorin Svenja Loewe versteht es auf aussergewöhnlich einfühlsame und achtsame Weise ihre persönlichen Erfahrungen, ihr Fachwissen und sehr hilfreiche Tipps an Familien, an die Kinder selber und auch an Lehr- oder Betreuungs-personen weiterzugeben. Ebenso spricht sie die hochsensiblen Kinder direkt an, was ich sehr schätze. Danke!

IMG_0670_01_web

Ach, wie wundervoll: endlich ein so positiv geschriebenes Buch über Hochsensibilität.
Ich hatte schon beim Lesen des Vorworts ein Lächeln im Gesicht.
Ja, liebe Frau Loewe, diese Kinder bringen „diese Welt ein wenig mehr zum Leuchten“, mit ihrem „schönen Wesenszug“.
Ich habe schon einige Bücher und Ratgeber über dieses sensible Thema gelesen, ich habe das Internet durchforstet um Antworten zu bekommen. Ich suchte Antworten, um mich selbst und meine (sicher) hochsensiblen Kinder verstehen zu können. Ich brauchte die Antworten für mich, für meine Kinder, aber auch um das Umfeld besser über die besonderen Eigenschaften meiner Kinder aufklären zu können.
In diesem Buch fand ich nun ENDLICH alles, was ich brauchte und was mein Herz erfüllte. Wissenschaftliche Erläuterungen gepaart mit persönlichen Erfahrungswerten der Autorin. Vorallem Zweiteres gab mir das Gefühl verstanden zu werden, hier Hilfe zu bekommen, mit HSK besser, schöner, freier und „bunter“ leben zu dürfen.
Wertvoll wurde dieses Buch für mich auch, da ich das Gefühl bekam, wirklich „eine Expertin“ zu lesen und für mich und mein hochsensibles Kind eine Expertin werden zu können.
Dank der Tipps im Umgang mit Hochsensibilität in diesem Buch, konnte ich in kürzester Zeit einige Verhaltensmuster an mir selbst ändern, das Leben entschleunigen, für mehr Verständnis im Außen werben.
Vorallem die Informationen in dem Buch für Pädagogen (Erzieher, Lehrer etc) halfen meinem jüngeren Zweitklässler endlich seinen benötigten Raum in der Klasse zu bekommen, d.h. der Lehrer konnte nun dank Aufklärung, tatsächlich mehr Akzeptanz aufbringen, einiges umsetzen was meinem Sohn half lieber zur Schule zu gehen.
Von diesem zusätzlichen Infomaterial bin ich total angetan, damit kann ich meine Kinder da unterstützen, wo sie es am meisten brauchen: in den Räumen, außerhalb der Familie.
Gerade das Schulsystem tut sich - meiner Meinung nach - noch schwer, „besondere“ Kinder nicht sofort in Schubladen (wie ADHS etc) zu stecken. Hier sehe ich grossen Handlungsbedarf der HSK - Aufklärung und da hilft (mir) dieses Buch schon sehr!
Sehr liebevoll, einfühlsam finde ich den Kinderfragebogen, denn es geht doch auch um die Kinder, was und wie sie empfinden! Das hilft nicht nur den Kindern, sondern auch mir als Mutter noch besser mit meinem hochsensiblen Kind ins Gespräch zu kommen.
Sehr interessante Fragestellungen.
Ein sehr gelungenes Buch.
Das Thema HOCHSENSIBILITÄT sehr sensibel beschrieben, mit vielen Hilfestellungen.

Danke dafür.

Diana aus Köln

In jeder Zeile spürt man: Hier spricht eine Fachfrau! Eine super Anleitung, um zu erkennen, ob das Kind hochsensibel ist, oder ADHS hat. Sehr gut gelungen: eine Anleitung für Gespräche in Kindergarten/Schule. Danke Frau Loewe für dieses Buch und ihrem Bekanntmachen der Reflexe!

23622325_195115371062580_602811677984045525_n_web
lf_manuela

Der Ratgeber von Svenja Loewe ermöglicht dem Leser ein sehr umfassendes Bild über die Hochsensibilität. Er vereint Theorie und Praxis ins sehr ausführlicher Form und beinhaltet außerdem Infoblätter für die Schule, was ich besonders erfreulich finde. Es ist für alle Beteiligten ein wahrer Segen, dieses Buch als Handwerkszeug zu haben, um bei Unstimmigkeiten mit Schule und Co. darauf zurückgreifen zu können. Darüber hinaus wird der Unterschied zu ADHS und Co. sehr klar und allumfassend gegenübergestellt, was ich im Gegensatz zu den meisten Ratgebern so noch nie kannte und sehr begrüße.. Alles in allem ein tolles Werk mit großem Augenmerk auf die vielen tolle Aspekte, die man als Hochsensibler mit sich bringt, also in der Tat mehr Segen als Fluch.

Manuela S.

mockup-löwenstark+hochsensibel+schatten

Erfahre hier, wie Du Dein Kind unterstützen kannst, sein volles Potential zu entfalten.

Profitiere von dem umfangreichen Zusatzmaterial.

Sicher Dir diesen einmaligen Ratgeber für nur 21,99 Euro

Auch als gedruckte Ausgabe erhältlich: